SAP Initial Data Load – Vorbereitung des Altsystems

Genauso hatten wir uns das vorgestellt: das Thema „Datenmigration“ als umfangreichstes Arbeitspaket des gesamten Projekts. Es sieht so aus, als hätten wir uns nicht getäuscht.

Am Anfang gingen wir grob von folgenden Phasen aus:

SAP CRM On-Premise

Aus Erfahrung klug geworden, können wir diese Übersicht jetzt etwas detaillierter aufgliedern und beschreiben:

SAP CRM On-Premise

Vorbereitung:

Im ersten Schritt müssen die beiden zu integrierenden Systeme die Voraussetzungen einer technischen Integration erfüllen. Vor allem auf dem SAP CRM On-Premise System müssen einige relevante Updates und Add-Ons installiert werden.

Berechtigungen:

Bei der Integration müssen die Systeme nicht nur miteinander kommunizieren, sondern auch Daten austauschen können. Dafür sind entsprechende technische Benutzer in den beteiligten Systemen zu definieren, die entsprechende Berechtigungen und Rollen bekommen.

Systemkonfiguration:

Jetzt kann das SAP CRM On-Premise System selbst konfiguriert werden. Als erstes heißt es, den Inbound IDoc-Service und BC-Set konfigurieren. Danach die logischen Systeme einrichten, notwendige Ports erstellen und konfigurieren, Systemverbindungen angelegt.

Die Vorbereitung dauert etwas länger als geplant. Bei den zahlreichen Schritten, die gemacht werden müssen ist das aber auch nicht verwunderlich. Nicht Alles funktioniert auf anhieb und eigige Einstellungen müssen mehrmals ausprobiert werden, bevor diese erfolgreich sind. Wir machen jetzt mit den nächsten Steps weiter und mal sehen wie weit wir damit heute kommen. Auf jeden Fall werden wir heute Abend noch über den Zwischenstand berichten, bevor wir in das wohlverdiente Wochenende gehen.

Keywords: SAP CRM On-Premise

Hier geht´s zum letzten Blog-Eintrag…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*